L&P FOREN UND PARTNER-Seminare 2018

L&P Forum: Erfolgsorientierte Vergütung im Vertrieb

Neue Vergütungskonzepte als Wettbewerbsvorteil

Wir möchten Sie herzlich zu unserem Forum "Erfolgsorientierte Vergütung im Vertrieb – Neue Vergütungskonzepte als Wettbewerbsvorteil" einladen.

Sie er­fah­ren in die­sem Fo­rum wie Sie nach­hal­tig wir­kungs­vol­le va­ria­ble Ver­gü­tungs­sys­te­me für den Ver­trieb ge­stal­ten und ein­füh­ren. Sie ler­nen alle Stell­schrau­ben ken­nen, mit denen Sie ein be­ste­hen­des va­ria­bles Ver­gü­tungs­sys­tem auf Ihre un­ter­neh­me­ri­schen Ziele hin aus­rich­ten und stra­te­gisch ak­tua­li­sie­ren.

Inhalte des Forums:

Motivation und Führung im Vertriebsmanagement

  • Die Motivationslage von Vertriebsmitarbeitern
  • Praxis der Motivierung durch Einkommen und Incentives
  • Erfolge – Wie kommunizieren im Unternehmen?

Ein Modell zur Gestaltung variabler Vergütung

  • Die zehn Schritte zur Gestaltung des Vergütungssystems
  • Anforderungen an ein System variabler Vergütung
  • Marktkonforme Bezahlung
  • Unternehmenskultur als Einflussfaktor

Die Elemente eines optimalen Vergütungssystems

  • Variable Vergütung als Bestandteil der Gesamtvergütung
  • Anpassung an unterschiedliche Strukturen und Rollen im Vertrieb
  • Stärken und Schwächen von Provisionen
  • Prämien und Boni zur gezielten Vertriebssteuerung
  • Teamvergütung im Vertrieb
  • Systematische Zielvereinbarungen
  • Die relevanten "Key Performance Indicators" in Zielvereinbarungen

Umsetzung in die Praxis

  • Die zehn Todsünden variabler Vergütungssysteme und typische Akzeptanzfallen
  • Klärung offener Fragen
 
Termine
  • 19.04.2018, Baden-Baden
  • 12.07.2018, München
  • 20.09.2018, Baden-Baden
Uhrzeit
09.00 Uhr bis 16:30 Uhr
 
Referenten
 
Orte
  • Ge­wer­be­park Cité 20 l Mar­stall Un­ter­lin­den | 76532 Ba­den-Ba­den
  • SATELLITE OFFICE AHoPo GmbH & Co.KG Alte Hopfenpost | Hopfenstr. 8 | Rundfunkplatz 2 | 80335 München
Beitrag
470 Euro p.P. zzgl. ges. MwSt. (inkl. Ta­gungs­pau­scha­le, Do­ku­men­ta­ti­on)


 Jetzt verbindlich anmelden

 

L&P Forum: Speed Innovation - konsequent vom Markt zum Markt

Schnellere Innovationsprozesse wollen alle. Nur wie, das ist die Frage. Wir laden Sie ein, Speed Innovation zu erleben: Unser Forum Speed Innnovation ist eine Art Flugsimulator. Hier erleben und erlernen Sie Methoden und  Vorgehensweisen die schnelle Innovation möglich machen.

 

Infos & Anmeldung

L&P Forum: Führen in der Ver-rückten neuen Welt

„Die größte Gefahr des Umbruchs, ist nicht der Umbruch selbst, es ist das Handeln von Gestern.“ Peter Drucker

Wir möchten mit Ihnen Lösungen entwickeln, wie ihre Führung im Umbruch nicht im Handeln von Gestern verharrt. Konkret – konstruktiv – innovativ und erfolgreich, das sind unsere Maßstäbe dafür.

Infos & Anmeldung

L&P Forum: Mitarbeiterportfolio - Heben Sie die Leistungs- und Potenzialreserven

 Mit Hilfe der strategischen Methode des Mitarbeiterportfolios können Sie erkennen, wer die Talente, Leistungsträger, Champions und Problemfälle in Ihrem Unternehmen sind.

Das Mitarbeiterportfolio ist ein komprimiertes Analyse-, Planungs- und Kontrollinstrument, dass den Entscheidungsträgern eine hohe Transparenz über die Leistungs- und Potenzialreserven im gesamten Unternehmen verschafft.

 

 Infos & Anmeldung

 

Partner-Seminar: Lean Development in der Produktentwicklung
Die Produktentwicklung entscheidet zunehmend über den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens. Nur wem es gelingt, Kundenanforderungen schnell und effizient in marktfähige Produkte zu überführen, kann sich nachhaltige Wettbewerbsvorteile sichern. »Lean Development« ermöglicht es, diese Anforderungen zu erfüllen, indem die Entwicklung nach konkreten Prinzipien den Kundennutzen optimiert und den Aufwand reduziert. Das Unternehmen wird optimal auf den Unternehmenszweck, sowie relevante externe Einflussfaktoren, ausgerichtet – dabei steht der Mensch stets im Mittelpunkt.
 
Termin
27.09.2018, 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr
 
Ort
Wirtschaftsverband Industrieller Unternehmen Baden e.V.
Merzhauser Str. 118
79100 Freiburg
 
Referent
 
Teilnehmeranzahl
maximal 16
 
Seminarziel
Sie erlernen in diesem Seminar, wie Sie Ihre Entwicklung nach der Lean-Methode »schlank« gestalten, und wie Sie den Erfolg in der FuE mit klaren Kennzahlen messen können. Es werden die Handlungsfelder des Lean Developments und der darauf abgestimmten prozessorientierten Organisation als Basiswerkzeug betrachtet und praxisbewährte Methoden vermittelt.
 
Zielgruppe
Inhaber, Geschäftsführer, Entwicklungsleiter, Konstruktionsleiter, Produktmanager und Führungskräfte, die Erfolgschancen ihres Unternehmens mit Neuprodukten noch besser nutzen wollen.
 
Ihre Anmeldung
Klaus Heuberger
Tel. +49 (761) 4567-210
 
Partner-Seminar: Methoden im Produktmanagement

Wie Marktexperten und Entwicklungsspezialisten gemeinsam erfolgreich sind

Erfolgreiche Produkte sind das Ergebnis konsequenter Planungs-, Entscheidungs- und Umsetzungsprozesse. Dabei ist der Produktmanager die zentrale Rolle, die dafür sorgt, die richtigen Produkte zu entwickeln und profitabel am Markt zu platzieren.
 
In diesem Seminar gewinnen Sie neue Erkenntnisse wie Sie als Produktmanager ihre Arbeit und die Zusammenarbeit zwischen Vertrieb, Entwicklung und Produktmanagement effizienter und erfolgreicher gestalten können, wie aus dem Graben zwischen Markt und F&E eine stabile Nahtstelle wird!
 
Termine      
11.04.2018, 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr
10.10.2018, 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr
 
Ort          
Wirtschaftsverband Industrieller Unternehmen Baden e.V.
Merzhauser Str. 118
D-79100 Freiburg
 
Referent                     
 
Teilnehmeranzahl      
maximal 15
 
Seminarziel
Sie erlernen in diesem Seminar, wie sie zielgerichtet Markttrends aufnehmen in Produktideen und anschließend in erfolgreiche Produkte führen. Sie haben die Möglichkeit, die wichtigsten praxisbewährten Methoden und Werkzeuge kennen zu lernen und deren Einsatz an Fallbeispielen auszuprobieren. Gemeinsam mit den Referenten, die beide aus der Praxis kommen, können Sie diese exemplarisch auf Ihr Unternehmen und Ihre Bedürfnisse zuschneiden.
 
Zielgruppe
Inhaber, Geschäftsführer , Führungskräfte, und Mitarbeiter die Erfolgschancen ihres Unternehmens mit Neuprodukten noch besser nutzen wollen.
 
Programm
Im Seminar werden die Handlungsfelder der Produktentstehung und der darauf abgestimmten prozessorientierten Organisation als Basiswerkzeug betrachtet. Dabei der Produktentstehungsprozess als Ganzes sowie die Rollenverteilung in der Produktentstehung betrachtet. Darauf aufbauend werden Methoden und Werkzeuge für folgende Bereiche vermittelt:
 
1. Vom Markt zum Lastenheft
  • Ideen beschaffen – verdichten – entscheiden
  • Welche Methoden stehen zur Verfügung? Wie wird Marktorientierung sichergestellt?
  • Welche Rolle spielt das Produktmanagement?
  • Wie wird über die Ideen in einer strukturierten Form entschieden?
2. Vom Lastenheft über das Pflichtenheft zur Realisierung
  • Marktorientiertes entwickeln: Wie man die Kundenwünsche mit QFD und Target Costing konsequent als Leitlinie in der Entwicklung etabliert
  • Das Projektmanagement von Entwicklungsprojekten und die Rolle des PMs darin
  • Markterschließungschecklisten: Zielgruppen, Plattformen, Instrumente
3. Markteinführung des neuen Produktes
  • Timing: Marktvorbereitung kommt vor Marktgewinnung
  • Keine Einführung ohne Position
  • Der Battle Plan zur Produkteinführung
  • Controlling Projekterfolg, Abschlussbericht
4. Abschlussdiskussion
 
Ihre Anmeldung
Isabel Lais
Tel. +49 (761) 4567-310
 
Partner-Seminar: Erfolgreich innovieren mit Design Thinking

Wie können für komplexe Kundenanforderungen und Marktentwicklungen erfolgreiche Lösungen entwickelt werden? „Design Thinking" als Methode und Denkansatz stellt hierfür den Kunden in den Mittelpunkt des Innovationsprozesses. Durch interdisziplinäre Teams, schnelles Prototyping, Empathie für den Kunden und iterative Prozesse können innovative Ideen und Lösungen entwickelt werden, die sich an den Bedürfnissen des Nutzers orientieren. Das Seminar führt Sie interaktiv in die Denk- und Handlungsweise von Design Thinking ein. Im Laufe eines Tages werden Sie durch den mehrstufigen Prozess geführt und lernen die einzelnen Phasen und Methoden durch eigenes Erleben kennen.

Termin
26.09.2018, 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr 

Ort
Wirtschaftsverband Industrieller Unternehmen Baden e.V.
Merzhauser Straße 118
79100 Freiburg
www.wvib.de

Referent
Tomas Schiffbauer 

Teilnehmeranzahl
maximal 16

Seminarziel
Sie erlernen in diesem Seminar, wie Sie mit den Methoden des Design Thinking, mit Empathie für den Kunden, schnellen Rohkonzepten und einfachen Prototypen gezielt neue Produkte und Dienstleistungen entwickeln können, die die Bedürfnisse des Endanwenders in den Mittelpunkt stellen. Die praxisbewährte Vorgehensweise im Seminar ermöglicht es Ihnen, den Design Thinking Prozess selbst zu erleben, auf Aufgabenstellungen zu übertragen und nachhaltig anwenden zu können.

Zielgruppe 
Fach- und Führungskräfte aus dem Bereich Entwicklung, Produktmanagement, Marketing, Business Development, IT und Innovation, die Erfolgschancen Ihres Unternehmens mit kundenorientierten Methoden noch besser umsetzen zu wollen.

Ihre Anmeldung 
Petra Ruder
ruder@wvib.de
Tel.  +49 (761) 4567-240

Partner-Seminar: Die agile Organisation

Durch die zunehmende Veränderungsgeschwindigkeit –gerade in Zeiten der Digitalen Transformation – kommen traditionelle Aufbauorganisationen an ihre Grenzen. Die Probleme liegen in nicht mehr adaptionsfähigen Kulturen und dysfunktionalen Organisationsmodellen. Diese sind mit den dynamischen Märkten überfordert und sind auf die Komplexität und Unsicherheit nicht eingestellt. Die Folgen sind zunehmende interne Koordinations- und Kommunikationsaufwände, Motivationsprobleme der Mitarbeiter und letztendlich die Erkenntnis, dass Organisationen aufgrund von Bürokratisierung und Formalisierung nicht mehr in der Lage sind Entscheidungen zeitnah zu treffen.
Die Lösung: Agile Organisationsmodelle, die Unternehmen in die Lage versetzen auf Marktdynamiken zu reagieren, Innovationszyklen zu verkürzen und Komplexität zu managen. Doch was unterscheidet agile von traditionellen Organisationsmodellen? Wie implementieren Sie die Ansätze und Methoden in Ihrem Unternehmen? Wo liegen die Chancen und Herausforderungen? Die Antworten erhalten Sie in diesem Seminar.

Weitere Informationen zu den Inhalten des Seminares finden Sie unter

http://www.managementcircle.de/seminar/die-agile-organisation-1.html

 

Termine und Orte: 

26./27.09.2017 in Frankfurt am Main

23./24.10.2017 in Köln

27./28.11.2017 in München

 

Referenten: 

Dr.-Ing. Jan Erik Burghardt

Norbert Albert

 

Ihre Anmeldung:

Management Circle AG

Postfach 5629, 65731 Eschborn

www.managementcircle.de/09-84771

anmeldung@managementcircle.de

Tel. +49 (0) 6196/ 4722-700

Fax +49 (0) 6196/ 4722-999

 

 

 

Partner Seminar: IHK-Netzwerk Projektmanagement - Das Forum für Koordinierungskünstler

Ein Projekt steht und fällt mit dessen Leitung. Projektmanagerinnen und -manager sind verantwortlich für die Planung, Vorbereitung, Steuerung und Kontrolle. Mit fachlicher und sozialer Kompetenz müssen sie jederzeit den Überblick über alle Aktivitäten des Projekts behalten – ein Balanceakt.
Bei dieser Komplexität besteht großer Bedarf an Austausch und regelmäßigem fachlichen Input. Das IHK-Netzwerk Projektmanagement bietet hierfür die Plattform. Sie lernen Methoden, Tools und Praxisbeispiele kennen, die Ihnen den Berufsalltag erleichtern.

Das erwartet Sie im Netzwerk

  • Fachvorträge und Praxistipps zu Trends, Methoden und Prozessschritten des Projektmanagements
  • Erfahrungsaustausch mit Projektmanager/innen anderer Branchen, die sich ähnlichen Herausforderungen stellen
  • Networking und Kontakte zu anderen Unternehmen in der Region
  • Zeit- und kostengünstige Weiterbildungsimpulse für den systematischen Projekterfolg

So nehmen Sie am Netzwerk teil
Das Netzwerk richtet sich an alle, die für die Durchführung von Projekten zuständig sind. Es bietet ein Forum für den branchenübergreifenden Austausch. Im Teilnahmebeitrag sind alle Veranstaltungen des Netzwerks inbegriffen.

Termin
7.06.2018, um 17:30 Uhr 

Ort
IHK-Forum
Hindenburgstraße 54
72762 Reutlingen

Referenten
Tomas Schiffbauer
Andreas Schrenk

Ihre Anmeldung:
Antonia Hettinger
IHK Reutlingen 
Fax 07121 201-4256
E-Mail: hettinger@reutlingen.ihk.de

 

 

Folgende Seminare haben bereits stattgefunden

L&P Forum: Amazon: Chance oder Feindbild? Zusammenarbeiten, mitnehmen, abwehren?

Fachhandelskonzepte der Zukunft.

Die Welt im mehrstufigen Fachhandelsvertrieb ändert sich zunehmend, sichtbar und spürbar. Das Dahinsiechen und Sterben von kleinen Fachhändlern hat begonnen, immer mehr Online-Portale übernehmen die Aufgabe. Allen voran Amazon, dort brechen die Dämme ins B2B-Geschäft.

In Kooperation und auf Initiative von Wiha ist nun bei Liebich & Partner der Gedanke entstanden speziell zu diesem Thema ein Fachforum zu veranstalten, das sich sehr zentral und fokussiert mit diesen Themen beschäftigt. Es geht dabei um Wissens- und Erfahrungsaustausch.

Angesprochen sollten sich Unternehmen im Schwarzwald und südlichen Baden-Württemberg fühlen, die Hersteller sind, in mehrstufigen Fachhandelskanälen agieren und bereits mit Amazon arbeiten oder genau vor dieser Frage stehen.

Zentrale Fragen des Forums:

  • Wo stehen die bekannten und bestehenden Absatz-Strukturen (bereits an der Klippe, auf dem Weg dorthin oder noch weit weg davon)?
  • Welche Erfahrungen haben mittelständische Unternehmen mit Amazon?
  • Wie ist ein Zusammenspiel aus bestehenden Fachhandelsstrukturen und Amazon oder anderen expansiven Plattformen möglich?
  • Wie gehen Hersteller mit ihren aktuellen Pricing-Konzepten um?
  • Welche Rolle spielt die eigene Online-Strategie?

Die Daten zum Forum:

  • Datum: 28.02.2018
  • Uhrzeit:  09.00 Uhr bis 15.00 Uhr
  • Veranstalter: Wiha Werkzeuge GmbH
  • Ort: Obertalstraße 3, 78136 Schonach im Schwarzwald
  • Beitrag: 250 Euro p.P.
Teil­nah­me­ge­bühr: 250,– € zzgl. MwSt. (inkl. Ta­gungs­pau­scha­le, Do­ku­men­ta­ti­on)

 

 

Partner-Seminar: HR-Management in Zeiten von Vollbeschäftigung

Die Veranstaltung gibt Ihnen einen Überblick über die Wirkung und Möglichkeiten moderner Personalarbeit in Zeiten von Vollbeschäftigung und Arbeitnehmermärkten. Der Referent übersetzt Methoden des HR-Managements auf die Situation kleiner und mittlerer Unternehmen, damit sich diese im Wettbewerb um gute Mitarbeiter positionieren können. Mit Hilfe der strategischer Methoden wie z.B. der des Mitarbeiterportfolios können Sie erkennen, wer die  Talente, Leistungsträger, Champions und Problemfälle in Ihrem Unternehmen sind. Diese strategische Vorgehensweise unterstützt nicht nur beim Aufbau eines systematischen Talentmanagements und einer Nachfolgeplanung, sondern auch beim Treffen von Personalentscheidu gen im Rahmen größerer Veränderungen wie Unternehmensfusionen, Restrukturierungen oder der strategischen Neuausrichtung des Unternehmens.

 

Termin: 

26.04.2018, 12:00 Uhr bis 17:00 Uhr 

 

Ort:

Innovationsforum Baden
Brambachstr. 12
77723 Gengenbach

 

Für wen ist es interessant? 

  • Für UnternehmerInnen und Führungspersonen, die Veränderungen aktiv gestalten wollen.
  • Die offen und neugierig sind und gern auch Neues entdecken.
  • Die sich eine Kulturveränderung hin zu mehr Engagement der Beteiligten wünschen.
  • Die ihre Potenziale besser nutzen und das auch ihren Mitarbeitern ermöglichen wollen. 

 

Schwerpunkte: 

  • Wie talentierte Mitarbeiter gerade in Ihr Unternehmen kommen. 
  • Welche Mitarbeiter brauchen Sie um Heraus- forderungen (z.B. Industrie 4.0) zu schafen.
  •  Wer sind die Leistungsträger in Ihrem  Unternehmen.
  • Wie geht ALIGNMENT – auf allen Ebenen tun,  was die Unternehmensleitung fordert.
  •  Wie erreichen Sie Mitarbeiterbindung  – Beispiele und Methoden.
  •  Wie wird zeitgemäßes Recruiting und Active  Sourcing durchgeführt.

 

Ziele des Workshops: 

  • Wie wird zeitgemäßes Recruiting und Active Sourcing durchgeführt. 
  • Überblick über die Wirkung und Möglichkeiten moderner Personalarbeit in Zeiten von Vollbeschäftigung und Arbeitnehmermärkten.
  • Übersetzung von Methoden des HR-Managements auf die Situation kleiner und mittlerer Unternehmen, damit sich diese im Wettbewerb um gute Mitarbeiter positionieren können.

 

Die Referenten: 

Als Unternehmens- und Personalberatung ist Liebich & Partner seit über 30 Jahren erfolgreich für Unternehmen und Organisationen tätig. Gerade wurde das Beratungsunternehmen von der Zeitschrift WirtschaftsWoche als „BESTE PERSONALBERATER 2017“ ausgezeichnet.
Seit 2007 ist Günter Walter als Personal- und Managementberater bei der Liebich & Partner AG in Baden-Baden tätig. Davor konnte er bereits viel Erfahrung als Führungskraft, Geschäftsführer und Vorstand in mittelständischen Unternehmen und im internationalen Konzernunternehmen sammeln, welche er nun mit seinen Kollegen und Kunden teilen möchte.

 

Ihre Anmeldung: 

Herr Jonas Seckinger
Innovationsforum Baden
Brambachstr. 12
77723 Gengenbach 

Tel.: 0 78 03 / 96 95-58
Fax: 0 78 03 / 74 74
Mail: veranstaltung@spitzmueller.de

 

 



L&P Forum: Automotive Innovation Cube 2018

Die Trends sind unübersehbar – überall stolpern wir über das Thema, egal ob wir über Tesla und Elon Musk spekulieren, der Wette auf die Batterie nachgehen oder über das Fahrverbot für Diesel lamentieren. Der Wandel kommt, nur weiß keiner wann und wie er sich vollzieht. Wir wissen auch nicht, was er für uns als Teilnehmer und Unternehmen im automobilen Kosmos bedeutet. Egal, ob als Zulieferer oder als Player in einer angrenzenden Branche. Der Wandel kann und wird wahrscheinlich jeden erfassen.

Unser Automotive Innovation Cube macht dies zum Thema und zwar so konkret, dass Sie mit den Inputs erste Antworten auf die Frage erhalten, was diese Veränderungen für Ihr Produktspektrum, Ihre Marktposition und Ihr Unternehmen bedeuten können. 

Das Konzept ist simpel und effektiv:

In rund 1,5 Tagen bekommen wir 7 Inputs von ausgewiesenen Experten aus der Automobilbranche: Von Forschern, Entwicklern aus dem KIT, der ETH, Tier-1-Playern, Entwicklungsdienstleistern, radikalen Start-Ups – kurz: Von Profis, die ganz unterschiedliche Sichten auf das Thema, die Möglichkeiten und die kommenden Trends haben. Pointiert und vielleicht auch streitbar – aber auf jeden Fall wertvoll und anregend. 

Anschließend diskutieren wir in Kleingruppen zusammen mit den Referenten. Die Diskussionsrunden werden durch unsere Berater professionell moderiert. Der Fokus liegt dabei auf Ihren Fragen, Gedanken und mögliche Konsequenzen für Sie und Ihr Unternehmen. Wir werden wir sicherlich keine finalen Antworten finden, aber genug Stoff, damit Sie anschließend mit Ihrem Führungsteam das Gehörte reflektieren können.

Was sind die Automotive-Trends aus unserer Sicht? Welche Themen dürfen Sie erwarten?  

Aus unserer Sicht sind die Mega-Themen im Automobilbereich heute die weitere Optimierung für mehr Komfort und Sicherheit, das radikale Umdenken im Thema Energieeffizienz, das Themenfeld der Connectivity, der Wandel zur e-Mobilität als Befähiger für den größten Game-Changer: Das autonome Fahren. 

Daraus leiten Sich unsere Fragen für den Automotive Innovation Cube ab: 

Wie funktioniert die Mobilität in der City künftig?

  • Wird es People Mover, Robo-Taxis, Stadtautos und Pendlerfahrzeuge geben?
  • Wie sehen diese Autos aus? Welche Funktionen brauchen diese Autos?
  • Wieviel "Auto" ist das noch?
  • Wie funktionieren die Mobilitätsketten künftig?

Wie funktioniert die Entwicklung künftig?

  • Automobilentwicklung ist vergleichsweise langsam, wenn wir uns mit Software vergleichen. Können oder müssen wir schneller werden?
  • Wie wird die Rollenverteilung künftig aussehen? Wie werden sich die Kräfte zwischen OEM, Tier-1 und weiteren Playern verschieben? Was braucht es, um ein gefragter Lieferant zu bleiben?
  • Mit welcher Leistung werden wir künftig Geld verdienen können?

Nutzen statt besitzen – Was verändert das? 

  • Wieviel Individualität im Auto wird es dann noch geben (müssen)?
  • Wie verändert der Nutzen-Fokus die Bedürfnisse im Buying Center? Was muss ein Auto können? Welche neuen Bedürfnisse entstehen damit? Welche Konsequenzen hat das auf die Anforderungen an die Komponenten?
  • Welche Rolle wird Big Data dabei spielen? Entstehen damit ernsthafte neue Geschäftsmodelle und Optionen? Welche Chancen und Risiken liegen in solchen Gedanken?
  • Wie sieht das Auto als Massenproduktion der Zukunft aus?

Autonomes Fahren – Wann, wie und wo kann das kommen?

  • Wo stehen wir tatsächlich? Was ist heute und in absehbarer Zukunft überhaupt möglich?
  • Wann überlassen wir der Robotik das Fahren und wer ist schuld, wenn etwas passiert?
  • Wann sind wir soweit, dass wir unsere Kinder alleine mit dem Roboter-Auto in den Kindergarten fahren lassen?
  • Was bedeutet das für den öffentlichen Raum? Wie sieht die Stadt der Zukunft aus?
  • Ist autonomes Fahren eine Lösung für den täglichen Verkehrsinfarkt in unseren Großstädten?

Referenten:

  • Dr. Frey, KIT: Stellvertretende Institutsleitung am Institut für Fahrzeugsystemtechnik, Leitung Forschungsgruppen "Automatisierung" und "Fahrwerk & Antrieb"
    Thema: „Urban Mobil: Wie das Stadtauto der Zukunft aussehen kann und was daher die Zulieferindustrie künftig beherrschen muss.“
  • Christian Wirth: Experte im Bereich Automobilzulieferer
    Thema: „Lost Connection! Können wir mit Zulieferteilen überleben? Wie sieht die künftige Gesamtleistung eines Zulieferers aus? Was müssen wir dafür können? Wann kann das Realität werden? Optionen und Konsequenzen"
  • Dr. Sauter-Servaes: Dozent & Studiengangleiter „Verkehrssysteme“ an der ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften School of Engineering
  • Hannes Sonntag, FEV GmbH: Geschäftsführer FEV Dauerlaufprüfzentrum Brehna & FEV Automatisierungssysteme
  • Daniel Weyl, NXP: Entwicklungsleiter bei NXP Semiconductors
    Thema: Autonomous Cars and the Road Ahead" 
  • Weitere Referenten z.B. zur Haftungsthematik autonomes Fahren sind geplant, die Inhalte werden hier nun beständig aktualisiert und angereichert.

Datum und Veranstaltungsort:

Der Automotive Innovation Cube findet am 25. und 26. April bei bei der Liebich & Partner AG, Ge­wer­be­park Cité 20 l Mar­stall Un­ter­lin­den, 76532 Ba­den-Ba­den statt.

Eine Kartenübersicht finden Sie hier.

Die Teilnahmegebühr beträgt 900 Euro zzgl. MwSt. (inkl. Ta­gungs­pau­scha­le, Do­ku­men­ta­ti­on)
Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Melden Sie sich an!

 

Partner-Seminar: Erfolgsfaktor Arbeitgeberattraktivität

Wie Mittelständler wirkungsvoll Fachkräfte gewinnen

Vor allem mittelständische Unternehmen sehen sich mit einem erheblichen Fachkräftemangel konfrontiert. Deshalb ist die Steigerung der Arbeitgeberattraktivität wichtiger denn je.

In Kooperation mit dem BVMW - Bundesverband mittelständische Wirtschaft, Unternehmerverband Deutschlands e.V. liefern die Experten des Abends wichtige Informationen, Best-Practice Beispiele und Methodenvorschläge.

Termin

28.02.2018

Programm

17:30 Uhr Empfang

18:00 Uhr Begrüßung BVMW und Vorstellung neuer Mitglieder

Einführung: Dr. Matthias Rode, Liebich & Partner AG: "Arbeitgeberattraktivität: Wunsch und Wirklichkeit"
 
Impulsreferat: Andy Middleton, Stratasys Deutschland: "Was fasziniert Mitarbeiter für STRATASYS zu arbeiten?"
 
Impulsreferat: Norbert Wölbl, Liebich & Partner AG: "Employer Branding - Heiße Luft oder Instrument der Zukunftssicherung?"
 
19:00 Uhr Moderierte Talkrunde
 
BVMW-Service: Gertrud W. Hilser, BVMW Nordbaden-Rhein-Neckar: "Arbeitgeberattraktivität - wie unterstützt der BVMW seine Mitglieder?"
 
ab 19:30 Uhr Come Together
 
Veranstaltungsort

Lie­bich & Part­ner
Ma­nage­ment- und Per­so­nal­be­ra­tung AG
Ge­wer­be­park Cité 20 l Mar­stall Un­ter­lin­den
76532 Ba­den-Ba­den

 

Die Anmeldung erfolgt über unseren Partner BVMW:

Einladung und Anmeldung als PDF

 

 

Partner-Seminar: Mein Projektmanagement Werkzeugkoffer

Projektmanagement (PM) Methoden gibt es viele! Was davon ist in der Praxis für mich brauchbar und wie wende ich es an? In unserem 1-tägigen Seminar werden wir, passende Werkzeuge erarbeiten und zusammenstellen die für die tägliche Projektarbeit praktikabel und sinnvoll sind. Dabei ist es unerheblich aus welcher PM-Schule die einzelnen Werkzeuge stammen. Sie wollen in Ihrem Unternehmen einen Standard für die Projektabwicklung etablieren (klassisch oder agil) oder haben Grundwissen im Projektmanagement und erste Erfahrungen als Projektleiter, dann sind das die Voraussetzung, um mit diesem Tag Ihren persönlichen Werkzeugkoffer zu befüllen.

Termin
16.05.2018, 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr 

Ort 
Wirtschaftsverband Industrieller Unternehmen Baden e.V.
Merzhauser Straße 118
79100 Freiburg
www.wvib.de

Referent
Tomas Schiffbauer 

Teilnehmeranzahl
maximal 16

Seminarziel
Im Rahmen des Seminars mit Workshops wird jeder Teilnehmer die für sich und seine Projektanforderungen passenden Werkezeuge finden und so anpassen, dass am Ende jeder mit seinem individuellen Werkzeugkoffer nach Hause fährt und in der Lage ist die einzelnen Werkzeuge am nächsten Tag in der Projektpraxis anzuwenden. Um den Workshop praxisnah zu gestalten, ist es gewünscht, dass die Teilnehmer ein konkretes Projekt aus Ihrem Umfeld mitbringen. Gemeinsam mit den anderen Teilnehmern werden dann die benötigten Werkzeuge abgeleitet.

Zielgruppe
Führungskräfte und Mitarbeiter aus allen Unternehmensbereichen, die Projekte erfolgreich managen und abwickeln möchten (klassisch oder agil), und /oder einen Standard für Projektabwicklung im Unternehmen etablieren wollen.

Ihre Anmeldung 
Petra Ruder
ruder@wvib.de
Tel.  +49 (761) 4567-240

 

Partner-Seminar: Erfolgreiche Innovation dank agiler Organisation

Sie möchten Ihre Organisation neu überdenken und gestalten? Sich aus alten, starren Strukturen entfesseln und Ihr Unternehmen interaktiver, dynamischer und wettbewerbsfähiger gestalten? Eine „agile“ Organisation wird heute als Antwort auf diese Herausforderungen gesehen: Schneller, näher am Markt, attraktiver als Arbeitgeber und erfolgreicher. Im Seminar werden die Methoden und Hintergründe von agilen Organisationen vorgestellt, erläutert und zum Einsatz gebracht. Sie werden neue Erkenntnisse für Ihre Innovationsstärke gewinnen durch den Aufbau interdisziplinärer Teams, das Zusammenspiel von Freiheit und Verantwortung sowie die Ausrichtung auf greifbare Ergebnisse und den nötigen Wandel im Mindset.

 
Termin
18.05.2018 

Ort
wvib-Haus
Merzhauser Straße 118
79100 Freiburg
https://www.wvib.de
 
 
 
Teilnehmerzahl
maximal 16 Teilnehmer
 
Seminarziel:
Sie erlernen in diesem Seminar, wie sie mit agilen Methoden und beteiligungsorientierten Konzepten Lösungen entwickeln können, die in der Mulitoptionsgesellschaft bestehen und einen Markt haben. Die praxisbewährten Vorgehensweisen geben Ihnen Einblick wie Organisationen flexibler und anpassungsfähiger arbeiten können. Anhand von Fallbeispielen können Sie gemeinsam mit den Referenten auf Lösungsfindung gehen, die für Sie und Ihre Organisation passend sind. Dabei profitieren Sie von der aktuellen und langjährigen Praxiserfahrung der Referenten.
 
Besonders interessant für:
Inhaber, Geschäftsführer und Führungskräfte, die Erfolgschancen Ihres Unternehmens mit agilen Organisationen noch besser nutzen wollen.
 
Programm:
1. Methodenbaukasten

⦁ Stakeholder finden und einbinden ⦁ Welche Methoden stehen zur Verfügung? Wie wird Marktorientierung sichergestellt? ⦁ Wie wird über die Ideen in einer strukturierten Form entschieden? 
2. SCRUM und User Story
⦁ Marktorientiertes entwickeln ⦁ Das SCRUM als Projektmanagement Methode in Entwicklungsprojekten ⦁ Arbeiten mit schnellen, konkreten (Teil-)Ergebnissen 
3. Agiles Führen
⦁ Anforderungen an eine Führungskraft in einer agilen Organisation ⦁ Reifebasierte Führung im (Entwicklungs-) Alltag ⦁ Freiheit und Grenzen: Controlling von agilen Projekten, Absicherung des Projekterfolgs, Wissen nach Projektabschluss sichern
4. Wie kann agiles Arbeiten bei Ihnen funktionieren?
⦁ Transfer der Methoden und Prinzipien auf Ihren Alltag ⦁ Wo ist der Übergang von Agilität zu Chaos und Anarchie? ⦁ Erstellung eines auf Ihr Unternehmen abgestimmten Fahrplan
5. Abschlussdiskussion
 
Ihre Anmeldung
Petra Ruder
Tel.: +49 (761) 4567-240
E-Mail: ruder@wvib.de
 
Partner-Seminar: Effizienzsteigerung im Vertrieb

Unternehmen mit einer ineffizienten Vertriebsorganisation werden auf ihren Märkten keine Zukunft haben. Daher sollte der Vertrieb von Zeit zu Zeit auf den Prüfstand! Kernthemen sind: Vertriebsstruktur und -strategie, Gestaltung und Dimensionierung einer schlagkräftigen Vertriebsorganisation, Führung und Steuerung des Vertriebs sowie effiziente Vertriebs-Qualifizierungsmaßnahmen. Gut fundierte Erfahrungsbeispiele aus der Praxis sichern den kurzfristigen Nutzen für Ihr Unternehmen.

Termin
03.07.2018, 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr 

Ort 
Wirtschaftsverband Industrieller Unternehmen Baden e.V.
Merzhauser Straße 118
79100 Freiburg
www.wvib.de

Referent
Werner Dieterle

Teilnehmeranzahl
maximal 16

Seminarziel
Sie erfahren, welche Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung moderne Vertriebskonzepte bieten, welche Maßstäbe geeignet sind, die Effizienz Ihrer Außendienstorganisation zu messen und welche Grundelemente eines Qualitätsmanagements im Vertrieb angewendet werden können.

Zielgruppe
Unternehmer, Geschäftsführer, Vertriebsleiter

Ihre Anmeldung 
Isabel Lais
lais@wvib.de
Tel. +49 (761) 4567-310